Was tun, wenn der Rücken schmerzt?

Hatten Sie plötzlich starke Rückenschmerzen? Natürlich ist es in einer solchen Situation besser, in eine medizinische Einrichtung zu gehen. Aber was tun, wenn der Schmerz sehr stark ist und Sie ihn so schnell wie möglich selbst beseitigen möchten? Mit den im Artikel beschriebenen Empfehlungen können Sie den Zustand des Patienten erheblich lindern und sich weiter um die Gesundheit des Rückens kümmern.

Was tun bei starken Rücken- und Wirbelsäulenschmerzen?

Rückenschmerzen bei sitzender Tätigkeit

Starke Rückenschmerzen können als Folge einer Verletzung oder eines Einklemmens eines großen Nervs auftreten, der von der Wirbelsäule ausgeht. Schmerzempfindungen treten an verschiedenen Stellen auf, am häufigsten jedoch im lumbosakralen Bereich. Manchmal treten bei vollkommen gesunden jungen Menschen starke Schmerzen durch unachtsame Bewegungen, schweres Heben oder Unterkühlung auf. In solchen Fällen kann eine Person sofort oder nach einigen Stunden Schmerzen verspüren.

Wenn Rückenschmerzen auftreten, können Sie nicht:

  • Es wird auch nicht empfohlen, Senfpflaster, Pfefferpflaster, Bischofita oder heiße Salben zu verwenden, um den Rücken vor hohen Temperaturen in einer Sauna oder einem heißen Bad zu behandeln.
  • Sie sollten ohne Rezept keine starken Medikamente wie Novocain-Blockade (durch Injektion von Novocain in den betroffenen Bereich) unabhängig voneinander verwenden. Solche Manipulationen lindern die Schmerzen, aber gleichzeitig bleibt die Möglichkeit einer weiteren Verletzung des Nervs bestehen. Auch beim Arztbesuch wird eine starke Schmerzlinderung die Diagnose und die weitere Behandlung erschweren.
  • Warte und warte, bis die Schmerzen von selbst verschwinden. Rückfälle, die schwieriger zu heilen sind als der erste Anfall, sind nicht ausgeschlossen. Wenn Sie lange Zeit Schmerzen ertragen, kann der eingeklemmte Nerv teilweise oder vollständig absterben und es dauert mehrere Jahre, bis er sich erholt.
  • Sorgen Sie für regelmäßige körperliche Aktivität - Komplikationen können auftreten.

Erste Hilfe für den Patienten mit akuten Rückenschmerzen.

Rückenschmerzen beim Heben von Gewichten

Die Behandlung von Rückenschmerzen wird konventionell in 2 Arten unterteilt: medikamentös und ohne Medikamente. Wenn Sie eine schnelle Wirkung erzielen müssen, ist die beste Behandlungsform die Einnahme von Medikamenten:

  • Analgetika;
  • Medikamente, die Muskelkrämpfe lindern;
  • Vitaminkomplexe;
  • Chondroprotektoren.

Wenn Sie starke Rückenschmerzen haben, hilft die Verwendung von Schmerzmitteln, die Schmerzen in kurzer Zeit zu lindern. Die Form der Freisetzung von Mitteln: Tabletten, Gele, Salben und Injektionen. Die Wahl hängt von der Art der Schmerzen und der Empfehlung des Arztes ab.

Es ist notwendig, Vitaminkomplexe einzunehmen, um die Nervenfasern vor negativen äußeren Einflüssen zu schützen und die Zellen zu stärken.

Der nächste Schritt besteht darin, Muskelkrämpfe mit Hilfe von dafür vorgesehenen Medikamenten zu beseitigen. Dies wird dazu beitragen, den Druck auf die Wurzeln des Rückenmarks zu verringern und Krämpfe zu lindern. Auf diese Weise können Sie die Ursache starker Schmerzen beseitigen und nicht nur verbergen.

Die Zusammensetzung der Chondroprotektoren umfasst Glucosamine und Chondroitine, die im Knorpelgewebe der Gelenke und Bandscheiben enthalten sind. Wenn der Entzündungsprozess die Hauptursache für Rückenschmerzen war, nimmt der Anteil dieser Substanzen ab bzw. ist es notwendig, das durch Medikamente verlorene Volumen wiederherzustellen.

Es gibt andere Behandlungsmethoden ohne den Einsatz von Medikamenten:

  • Wenn Ihr Rücken schmerzt, kann im Notfall eine Massage helfen. Der Spezialist trainiert alle Muskeln, da das Epizentrum der Schmerzen nicht unbedingt die Ursache dafür ist. Massage hilft, Muskelkrämpfe zu beseitigen, verbessert die Durchblutung. Die Hauptkontraindikation des Verfahrens ist das Vorhandensein von Tumoren, in anderen Fällen ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen.
  • Akupunktur und Akupunkturverfahren sind gängige Methoden zur Linderung von Rückenschmerzen. Wenn sie von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden, lokalisieren sie Schmerzen schnell.
  • Die Arbeit eines Chiropraktikers ist härter, wirkt auf Knochenstrukturen und kann Wirbel und Gelenke fixieren. Die manuelle Therapiemethode ist kontraindiziert für Menschen, die an infektiösen oder entzündlichen Erkrankungen der Wirbelsäule, des Rückenmarks, des Schlaganfalls, des Krebses, des Bluthochdrucks leiden. Durch die Arbeit eines Chiropraktikers wird der Schmerz stärker, aber dieser Schmerz ist nützlich, er zeigt an, dass die Muskeln entspannt sind.

So kann es in Notsituationen Schmerzattacken lindern, in jedem Fall ist jedoch eine ärztliche Beratung erforderlich.

Je früher die Behandlung beginnt, desto besser. Der Patient wird unnötiges Leiden los und es entsteht keine Stagnation in der Wirbelsäule, die Bandscheiben werden nicht abgebaut und der Behandlungsprozess selbst wird bei rechtzeitigem Zugang zu einer medizinischen Einrichtung weniger Zeit in Anspruch nehmen als bei vernachlässigten Krankheiten.

Beugen Sie starken Rückenschmerzen durch Sport vor

ärztliche Untersuchung bei Rückenschmerzen

Dann wird mit Hilfe eines Spezialisten der Rücken in Ordnung gebracht, um in Zukunft starke Schmerzen zu vermeiden, müssen Sie einige Anpassungen an Ihrem Regime vornehmen und es regelmäßig beobachten.

  • Zunächst sollten körperliche Überlastung und Unterkühlung vermieden werden.
  • Sie können keine schweren Gewichte heben und im Fitnessstudio an Krafttraining teilnehmen, ruckartige Bewegungen und Drehungen ausführen, Rückbeugen, die den Rücken belasten.
  • Fahrradfahren oder Radfahren ist unerwünscht, dh axiale Belastungen im Rückenbereich sollten vermieden werden. Frauen müssen auf High Heels verzichten.
  • Führen Sie täglich eine Reihe speziell ausgewählter Übungen durch, um Ihren Rücken zu stärken. Dehnungs- und Entspannungsaktivitäten sind gut. Die Bewegungen sollten sanft, langsam und korrekt ausgeführt werden. Im Trainingsprozess müssen Sie sich auf Ihre Gefühle konzentrieren.

Eine Reihe von Übungen für therapeutische Gymnastik wird zusammen mit einem Arzt unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten entwickelt. Die Wirbelsäulentraktion kann zu Hause ohne professionelle Ausrüstung durchgeführt werden. Um die Übung durchzuführen, müssen Sie sich auf dem Bauch auf den Boden legen und ein Kissen unter Ihren Bauch legen. Legen Sie sich für etwa eine Stunde so hin, die Schmerzen sollten verschwinden.

Wenn die Schmerzen nicht zu stark sind, können Sie Ihren Rücken mit einer normalen Reckstange entspannen. Sie müssen sich daran festhalten, Ihren Rücken vollständig entspannen und alle Muskeln spüren. Die Wirbelsäule wird gedehnt und die Muskulatur entspannt.

Yoga kann helfen, hartnäckige Rückenschmerzen zu lindern. Hier ist es wichtig, einen guten Trainer zu finden. Während des Trainings sollten keine Schmerzen oder Beschwerden auftreten. Sport hilft, alle Muskeln zu entspannen. Für Menschen mit Rückenproblemen ist Yogatherapie am besten geeignet.

Ein weiterer neuer Trend ist Pilates. Diese Art des Trainings ist sehr effektiv. Der Trainer sollte über die Rückenprobleme des Kunden und die Ziele informiert werden, die ihm für die richtige Auswahl der Übungen gesetzt werden.

Nicht jeder kennt diese Art des Trainings als Qigong. Laut einigen Ärzten beinhaltet Qigong gute gymnastische Übungen zur Stärkung des Rückens. Qigong und Pilates sind ähnlich, beide sollen alle Bereiche des Rückens trainieren.

Du kannst einfach ins Fitnessstudio gehen. Aber hier müssen Sie sehr vorsichtig sein, um nicht den gegenteiligen Effekt anstelle einer Erholung zu erzielen. Übungen zur Stärkung des Rückens sollten unter Beteiligung eines kompetenten Trainers mit Erfahrung mit solchen Kunden unter Berücksichtigung ihrer Krankengeschichte ausgewählt werden.

Es ist zu beachten, dass langfristige statistische Belastungen die Gesundheit des Rückens beeinträchtigen. Daher müssen Sie die richtige Arbeits- und Ruheweise festlegen.